Mit nur 85€ zum Millionär!

Mit nur 85€ zum Millionär!

Wer würde nicht gerne Millionär werden bzw. sein? Viele Menschen haben den Gedanken, dass das nur mit Glück und/oder einem Lotteriegewinn möglich ist.

Wir schreiben heute darüber, wie einfach es doch tatsächlich ist und was man als Grundvoraussetzungen mitbringen muss

Oftmals hört man, wie schwierig es ist zu sparen. Wir werden im Alltag mit Werbung bombardiert und wollen stehts aktuell und modern sein. Der Druck ist dementsprechend groß, um mit Freunden, Nachbarn und Kollegen mitzuhalten.

Dabei können schon recht kleine Summen viel bewirken. Darauf möchten wir in den nächsten Zeilen mit einigen Beispielen näher eingehen und mit ein paar Irrtümer aufräumen.

Das Vermögen in Deutschland ist unterschiedlich strukturiert. Nach offiziellen Angaben der Deutschen Bundesbank befinden sich 41,1% in Bankguthaben, 36,7% in Versicherungen, 10,2% in Investmentfonds, 6,1% in Aktien, 2,4% in Rentenwerte und 3,5% in sonstige Anteilsrechte. Somit liegt ein viel zu hoher Anteil in schlecht- bis gar nicht verzinsten Anlagen.

Mit nur 85€ zum Millionär!
Quelle: Statista GmbH

„Mit geringen Anlagesummen bringt das doch eh nichts!“

Stellen Sie sich vor, Sie würden jeden Tag auf eine Kleinigkeit verzichten. Mit einer kleinen Einschränkung pro Tag lässt sich problemlos 1€ sparen. Sei es beim Kauf einer Tageszeitung, einer Tafel Schokolade oder ähnlichen kleinen Ausgaben. Ohne viel Aufwand und Verzicht lassen sich somit rund 30€ im Monat sparen, die man dann alternativ anlegen kann.

Mit nur 85€ zum Millionär!
Quelle: HACKENBERG CONSULTING GmbH

Dem aufmerksamen Leser wird sicherlich aufgefallen sein, dass mit einer Rendite von 7% gerechnet wurde. Viele Skeptiker werden jetzt sagen, dass dieser Wert viel zu hoch gegriffen sei. Um das genauer zu erklären, haben wir uns das sogenannte Renditedreieck zur Hilfe genommen welches sich auf den DAX bezieht.

In diesem Renditedreieck wird in einem Schaubild erklärt, welche Rendite man zu unterschiedlichen Kauf- und Verkaufszeitpunkten erzielt hat. Ein Beispiel ist der Grafik zu entnehmen.

In den von uns zur Verfügung gestellten Rechenbeispielen haben wir mit einer Rendite von 7% gerechnet. Einerseits haben wir uns für diesen Wert entschieden, da dieser etwas konservativer gerechnet ist als in dem Schaubild. Darüber hinaus ist der Wert von 7% aus dem Renditedreieck des MSCI World zu entnehmen. Somit ist ein breiteres und etwas aussagekräftigeres Ergebnis gegeben.

Mit nur 85€ zum Millionär!
Quelle: Deutsches Aktieninstitut

„Klar, und plötzlich ist das ganze Geld weg!“

Investmentfonds sind Sondervermögen. Als Sondervermögen wird das investierte Vermögen eines offenen Investmentfonds bezeichnet. Es wird getrennt vom Vermögen der Investmentgesellschaft verwaltet und ist daher im Insolvenzfall vor dem Gläubiger geschützt. Das gilt für alle Arten offener Fonds. Insofern besteht für Fondsanleger kein Insolvenzrisiko bezogen auf die Fondsgesellschaft. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Fondsinvestment keinen anderen Risiken unterliegt.

„Börse und Aktien, dafür habe ich doch keine Zeit für!“

Viele Menschen verbinden Börsenanlagen damit, dass man ständig die Kurse beobachten muss. Es herrscht der Irrglaube, dass man von morgens bis abends für den Bildschirm festklebt und zum ständigen Handeln angewiesen ist. Hierzu lässt sich ganz klar sagen „ZEIT SCHLÄGT DEN ZEITPUNKT“. Je länger die Laufzeit ist, desto stabiler wird das Ergebnis ausfallen. Es wird immer mal Phasen an den Börsen geben, die besonders gut und auch mal besonders schlecht sind. Je länger die Laufzeit ist, umso mehr wird sich ein Durchschnitt einstellen. Bei der Gesamtrendite einer langen Laufzeit, spielt der günstigste Kaufkurs eine absolut untergewichtete Rolle.

Trotzdem sollte man sich einmalig die Zeit nehmen, um genau zu reflektieren, wie viel man im Monat sparen kann und was die geeigneten Produkte sind. Ein geeigneter Anlageberater wird Ihnen sicherlich gerne dabei helfen. Vielleicht opfern Sie dafür etwas private Zeit vor dem Fernseher oder Laptop. Im Durchschnitt verbringt ein Mensch 3,5 Stunden am Tag vor dem Fernseher bzw. 2,5 Stunden vor einem Laptop. Das sind 1.278 / 913 Stunden pro Jahr bzw. 53 / 38 Tage!

Lieber mal eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld zu arbeiten. (Zitat: John D. Rockefeller, 1837 – 1937, amerikanischer Unternehmer)

„Wie spare ich richtig für mein Kind / Enkelkind?“

Häufig fragen uns Eltern und Großeltern, wie Sie optimal für Ihr (Enkel-)Kind sparen können. Unsere Antwort ist natürlich immer so individuell wie es jede Kundensituation im Einzelnen ist. Aber schätzen Sie mal, wie viel und wie lange man monatlich Sparen muss, um irgendwann Millionär zu sein?

Berechnung, 85€, Euro, Zinsen
Quelle: HACKENBERG CONSULTING GmbH

In diesem Rechenbeispiel schließt sich der Kreis zu unserer Eingangsformulierung:

Wenn man rund 2,85€ pro Tag bzw. 85€ im Monat spart, benötigt man 20 Jahre für die Ansparzeit und weitere 40 Jahre, in der das angesparte Kapital für einen arbeitet und einen dann mit 60 zum Millionär macht.

20 Jahre sind 240 Monate. Diese mit der Sparsumme von 85€ multipliziert ergibt einen angesparten Betrag in Höhe von 20.400€. Wenn dieses Kapital im Durchschnitt mit einer Rendite von 8% verzinst wird, hat man mit 60 Jahren einen Betrag von 1.057.981€ erwirtschaftet.

„Ach, morgen ist auch noch ein Tag

Berechnung, 85€, Euro, Zinsen
Quelle: HACKENBERG CONSULTING GmbH

Ja, das stimmt – aber morgen sollte der Tag sein, um mit dem Fondssparen anzufangen. Jeder Monat bzw. jedes Jahr, mit dem man später anfängt, macht sich finanziell zum Laufzeitende hin stark bemerkbar. Stellen Sie sich erneut das obige Beispiel vor, jedoch mit einem Jahr weniger der Ansparphase.

Man spart also 85€ über einen Zeitraum von 19 Jahren und danach lässt man das Kapital für weitere 40 Jahre für sich arbeiten. Das Endkapital beträgt in diesem Fall 958.205€. Das sind 99.776€, weniger obwohl nur eine Sparsumme von 12x 85€ = 1.020€ fehlt!

Fazit

Sie sehen, es bedarf keinem sehr hohen Sparaufwand, um irgendwann Millionär zu sein. Das Wichtigste, was man mitbringen muss ist der Faktor Zeit.

Auch wenn man voraussichtlich keine 60 Lebensjahre mehr vor sich hat, lohnt sich das regelmäßige Investieren jederzeit. Sprechen Sie uns gerne an, wir finden auch für Sie eine entsprechende Lösung.

Darüber hinaus eignet sich ein regelmäßiger Sparplan sehr gut, um bestehende Depotanlagen abzusichern.

Gut zu wissen

Ein einmalig fester Sparplan bietet Ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität. Die vereinbarten Sparraten lassen sich jederzeit nach oben und nach unten anpassen. Auch eine Pausierung von unbestimmter Dauer ist natürlich möglich. Sollten einmal ungeplante Ausgaben dazwischenkommen, können Sie auch jederzeit einen Teil oder das ganze angesparte Vermögen abrufen.

Rechtlicher Hinweis

Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen der HACKENBERG CONSULTING GmbH zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung der HACKENBERG CONSULTING GmbH wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.

Diese vorstehenden Darstellungen der HACKENBERG CONSULTING GmbH dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen insbesondere kein Angebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes noch einen Rat oder eine persönliche Empfehlung bezüglich des Haltens, des Erwerbs oder der Veräußerung eines Finanzinstruments dar. Sie beinhaltet keinen Rat oder persönliche Empfehlung bezüglich des Haltens, des Erwerbs oder der Veräußerung eines Finanzinstrumentes. Die HACKENBERG CONSULTING GmbH empfiehlt, sich vor Abschluss eines Geschäftes kunden- und produktgerecht und unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten zu lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Veröffentlichung zu stützen.
Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste.

Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von der HACKENBERG CONSULTING GmbH zulässig.

Die Anlageberatung und Anlagevermittlung  (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 und 1a  KWG) bieten wir Ihnen ausschließlich als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs. 10 KWG für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Heidenkampsweg 73, 20097 Hamburg (NFS) an. Die NFS ist ein freies und unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage im Impressum. 

Hinweis: Grafiken und Bilder wurden von Pixabay eingefügt.

Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.

© 2021 HACKENBERG CONSULING GmbH. Alle Rechte vorbehalten.