Zeit schlägt Zeitpunkt – Anlagehorizont sowie individuelle Situation entscheidend

Gerade in der aktuellen unruhigen Situation an den Kapitalmärkten stellen sich viele Anleger die Frage, ob denn „jetzt“ der beste Zeitpunkt sei, um Aktien zu kaufen bzw. zu verkaufen. Darüber hinaus werden wir etwas näher auf das perfekte Portfolio eingehen, was auch immer mal wieder Thema ist.

Zeitpunkt, finanzen, börse, chart, kerzen, entwicklung

Inflation, Zinswende, Ukraine-Krise und Corona. Diese vier schwergewichtigen Themen beschäftigen die Börse aktuell sehr. Zwischen dem Jahreshoch und dem Jahrestief verlor der DAX knapp über 20%. Doch in Panik muss man deshalb nicht gleich verfallen. Auch wenn es sich so einfach schreiben lässt: In solchen Zeiten ist es wichtig ruhig und besonnen zu bleiben und weiterhin seinen langfristigen Anlagezielen folgen. Bei den Kapitalanlagen ist der wichtigste Erfolgsfaktor die Zeit. Über einen längerfristigen Zeitraum können breit gestreute Anlagen durch aus zu auskömmlichen Renditen führen.

Zeit schlägt Timing

Demnach konnten Anleger*innen in der Vergangenheit bei einer Spardauer von 20 Jahren eine durchschnittliche Rendite von rund 8,7% pro Jahr erwirtschaften. Nach zwölf Jahren lag man mit einer breit gestreuten Anlage immer im Plus.

Anleger*innen, die nach dem perfekten Kauf-/Verkaufskurs streben, beschäftigen sich in der Regel mit der Chartanalyse. Aus der vergangenen Entwicklung wird versucht, wahrscheinliche Trends für den weiteren Verlauf abzuleiten. Doch solche Trends können sich binnen weniger Augenblicke ändern, ohne dass es dafür irgendwelche Vorzeichen gibt. An keiner Chartanalyse lassen sich unvorhersehbare Ereignisse wie Krieg, eine Pandemie oder beispielsweise der Anschlag in New York am 11. September 2001 ableiten. In der Vergangenheit war es meist so, dass sich die Börsen kurzzeitig auf eine „Achterbahnfahrt“ begeben, sich danach jedoch bald wieder erholen.

Der genaue Zeitpunkt ist also weniger wichtig als die strategische Auswahl der Werte und ein möglichst langer Anlagehorizont.

Wunsch und Wirklichkeit der perfekten Geldanlage

In der privaten Geldanlage ist ein häufiger Irrglaube, dass es den perfekten Fonds gibt. Dieses suggerieren uns Ranglisten, Testergebnisse, Sterne-Bewertungen, Produktempfehlungen in Magazinen oder womöglich auch Anlagetipps aus dem Bekanntenkreis.

Das beste Portfolio bzw. den besten Fonds für alle, das gibt es jedoch nicht! Dazu sind die Bedürfnisse der Anleger*innen zu individuell. Auch wenn Aktien derzeit womöglich die attraktivste Anlageklasse sind, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass jeder sein Vermögen in diese Anlageklasse investieren sollte. Hierzu haben die Anlegerinnen und Anleger individuelle Vorstellungen, wie hoch die zu erwartende Rendite ausfallen soll, wie groß die Wertschwankungen sein dürfen und vor allem, über welchen Anlagezeitraum verfügt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass je länger der Anlagehorizont ist, um so größer kann eine mögliche Aktienquote ausfallen. Dementsprechend ist auch im Laufe der Zeit eine ständige Überprüfung und Anpassung ratsam.

Papier, Protokoll, Chart

Erfolgreiche Geldanlage beginnt mit einer realistischen Einschätzung

Nehmen wir hierzu beispielsweise die Frage nach der zu erwartenden Rendite. Auf den ersten Blick eine sehr einfache Frage, so schwierig fällt es jedoch vielen, hier eine realistische Antwort zu finden. Die Zahlen von Anleger*innen, die meistens genannt werden, liegen häufig um die fünf Prozent, manchmal auch darüber. Das Problem: Viele rechnen mit der Nominalrendite und vergessen die anfallenden Gebühren, Steuern und Inflation, die am Geldwert nagen. Zieht man all dieses ab, bleiben „real“ dann häufig nicht fünf Prozent übrig, sondern rund ein Prozent. Es geht also „real“ darum, was nach den ganzen Abzügen noch übrigbleibt.

Kompetente Berater*innen als Bindeglied

In diesem Zusammenhang kommt dann die Daseinsberechtigung Ihres Vermögensberaters oder -beraterin zustande. Dieser beschäftigt sich ausschließlich mit den Funktionsweisen der verschiedenen Geldanlageprodukte und versucht Ihnen dann das optimal, für Sie maßgeschneiderte Portfolio, zu erstellen. Dieser verknüpft Ihre individuellen Anlagepräferenzen mit den entsprechenden Produkten und hält stets ein wachsames Auge auf die Vermögensanlagen. Durch eine offene und ehrliche Kommunikation versucht dieser, Enttäuschungen wie z.B. bei der erwähnten Renditevorstellung, vorzubeugen.

Rechtlicher Hinweis

Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen der HACKENBERG CONSULTING GmbH zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung der HACKENBERG CONSULTING GmbH wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.

Diese vorstehenden Darstellungen der HACKENBERG CONSULTING GmbH dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen insbesondere kein Angebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes noch einen Rat oder eine persönliche Empfehlung bezüglich des Haltens, des Erwerbs oder der Veräußerung eines Finanzinstruments dar. Sie beinhaltet keinen Rat oder persönliche Empfehlung bezüglich des Haltens, des Erwerbs oder der Veräußerung eines Finanzinstrumentes. Die HACKENBERG CONSULTING GmbH empfiehlt, sich vor Abschluss eines Geschäftes kunden- und produktgerecht und unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Vermögens- und Anlagesituation beraten zu lassen und Ihre Anlageentscheidung nicht allein auf diese Veröffentlichung zu stützen.
Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste.

Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von der HACKENBERG CONSULTING GmbH zulässig.

Die HACKENBERG CONSULTING GmbH ist nicht verpflichtet, dieses Dokument abzuändern, zu ergänzen oder auf den neuesten Stand zu bringen oder die Empfänger in anderer Weise darüber zu informieren, wenn sich die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen und Prognosen verändern oder später als falsch, unvollständig oder irreführend erwiesen haben sollten.

Die Anlageberatung und Anlagevermittlung (§ 2 Abs. 2 Nr. 3 und 4 WpIG) bieten wir Ihnen ausschließlich als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 3 Abs. 2 WpIG für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Heidenkampsweg 73, 20097 Hamburg (NFS) an. Die NFS ist ein Wertpapierinstitut gem. § 2 Abs. 1 WpIG und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage im Impressum.

Hinweis: Grafiken und Bilder wurden von Pixabay eingefügt.

Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.

© 2022 HACKENBERG CONSULING GmbH. Alle Rechte vorbehalten.