VORSORGE­MANAGEMENT

Die umfassende Beratung bezüglich Vollmachten und Verfügungen liegt uns sehr am Herzen. Damit in einem Notfall jemand vertretend für Sie handeln kann, gibt es bestimmte gesetzliche Voraussetzungen, die eingehalten werden müssen. Wir beraten Sie, damit Sie bestens versorgt sind.


Generalvollmachten

  • weitreichende Vertretungs­be­fug­nisse (gerichtlich und außer­ge­richtlich)
  • gilt auch bei voller Geschäfts­fähig­keit des/der Voll­macht­gebers/-in und bedarf gründlicher Überlegung


Vorsorgevollmachten

  • wenn Sie einmal nicht mehr im Stande sind, Ihre Angelegenheiten selbst zu regeln
  • Sie bestimmen, wer im Notfall stellvertretend für Sie handelt

Betreuungsverfügungen

  • für den Fall, dass Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, Ihre eigenen Angelegenheiten zu erledigen
  • Möglichkeit der eigenen Auswahl eines/einer Betreuers/-in, damit im Notfall kein Fremder dazu ernannt wird


Patientenverfügungen

  • Festlegung für den Fall, dass Sie Ihren Willen nicht mehr (wirksam) erklären können
  • Bezug auf medizinische Maß­nahm­en wie ärztliche Heil­eingriffe oder lebens­ver­längernde Maß­nahmen



 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram